Mai 30, 2024

Endlich wieder! Erfolgreicher Tag beim Gutenberg-Marathon 2023

Nach drei Jahren Zwangspause, konnten unsere Schülerinnen und Schüler endlich wieder am Schüler Staffellauf des Mainz-Marathons teilnehmen. Die Vorfreude war bei vielen Schülern, trotz der frühen Anreise nach Mainz, entsprechend groß.  Fünf Schülerstaffeln mit insgesamt 22 Schülern und eine Lehrerstaffel der IGS An den Rheinauen begaben sich also nach Mainz, um die Halbmarathondistanz von 21,1 Kilometern in einer Staffel mit 5 Läufern zu absolvieren.  Zwei Schüler liefen die Distanz sogar als Paar. Luis Lebrecht und Maximilian Melcher überzeugten mit einer Zeit von 1:47:23 Sekunden und belegten damit in ihrer Alterskategorie den 20. Platz, und insgesamt den 82. Platz, bei insgesamt 390 teilnehmenden Staffeln.

Auch die anderen Staffeln konnten überzeugen. Die Staffel mit den Läufern, Salvatore Calaciura, Hilal Ahmad, Ben Schleicher, Emilia Posa und David Almeida erreichte das Ziel in 2:17,22 und belegte damit den 49. Platz in der Alterskategorie. Unsere dritte Staffel bestehend aus, Louis Nold, Phillipp Rauschkolb, Lukas Schilling, Luisa Schwab und Adrian Berg benötigte 2:01:48 für die Halbmarathondistanz und belegte damit den 30. Platz in ihrer Alterskategorie. Julian Machwitz, Finn Scheufele, Marietta Martin, Ann-Katrin Pöttinger und Linda Lebrecht überzeugten mit einer Zeit von 1:51:45 was den 24. Platz in ihrer Alterskategorie bedeutete. Die fünfte und letzte Schülerstaffel mit den Läufern, Zaid Tanjaoui, Henry Gottschling, Jakob Graf, Carina Spahn und Emma von Netzer, liefen eine Zeit von 1:57:27 und belegten damit den 9. Platz in ihrer Alterskategorie. Auch die Lehrerstaffel konnte wieder überzeugen und belegte dank einer Zeit von 1:33:54 erneut den zweiten Platz in der Kategorie der Lehrerstaffeln.

Alle Läuferinnen und Läufern wurden für ihre Leistungen mit einer Medaille und einer Urkunde geehrt.

Vielen Dank an alle Eltern und Kollegen, die die Veranstaltung unterstützt haben und somit zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen haben.
Zum Schluss bleibt nur noch eins zu sagen: Herzlichen Glückwunsch an alle Läuferinnen und Läufer für eure großartigen Leistungen. Wir freuen uns schon auf den Marathon im Jahr 2024.


Florian Havener