Lernwerkstätten

Die Lernwerkstätten werden i. d. R. von Lehrerinnen und Lehrern der IGS Oppenheim angeboten. Es nehmen maximal 14 Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs an einer Lernwerkstatt teil.

Dies bietet den Vorteil, dass vorallem auch praktisch in Kleingruppen gearbeitet werden kann und die Schülerinnen und Schüler bereits in der Orientierungsstufe offene Unterrichtsformen (Projektarbeit) mit hoher Eigentverantwortlichkeit erproben können.

Jedes Halbjahr findet eine neue Einwahl in die Lernwerkstätten statt, sodass auch besonders beliebte Angebote von allen Schülerinnen und Schülern wahrgenommen werden können. Je nach Wahlverhalten kann es aber sein, dass eine Lernwerkstatt nicht zweimal angeboten wird.

Lernwerkstätten können sowohl von Ganztags- als auch von Halbtagskindern besucht werden.

Im Schuljahr 2017/18 werden folgende Lernwerkstätten angeboten:

Jahrgang 5 (Dienstag 14.10-15.05 Uhr):

  • Kunst in der Natur
  • Natürlich und gesund
  • Spezialtiere
  • Vielfalt in der Natur

Jahrgang 6 (Mittwoch 14.10-15.05 Uhr):

  • Audio
  • Internet
  • Video
  • Zeitung

 

Impressessionen aus der Lernwerkstatt „Vielfalt in der Natur“ aus dem Schuljahr 17/18:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Achatina fulica

Achatina fulica

 

 


Die Lernwerkstatt „Lebendige Tiere“ beschäftigt sich mit:

Versorgung und Pflege der Tiere

Artgerechter Umgang

Beobachtungsaufträge und Erstellen von Protokollen

Vorstellen der Tiere durch Plakate

Der Artbegriff

Kennzeichen des Lebendigen

Einfluss des Menschen auf die Tiere

Video: Wandelndes Blatt mit Exuvie

Video: Wandelndes Blatt frisst Brombeerblatt

 

 

Impressessionen aus der Lernwerkstatt „Lebendige Tiere“ aus dem Schuljahr 15/16 und 16/17: